Donnerstag, 16. Januar 2014

Kosmetiktasche nähen

                
 Anleitung für eine Kosmetiktasche
Kleine Täschchen kann man nie genug haben, und benutzen kann man sie außer für Kosmetik auch für tausend und 1 andere Dinge und sie ist super einfach zu nähen und auch für Anfänger geeignet.
Trau Dich !
Nutze die
 Talente,
 die du hast.
Die Wälder
 wären sehr still, 
wenn nur die
 begabtesten
 Vögel sängen.
( Henry van Dyke )
..und so wird`s gemacht:
1) Zuschneiden
Schneide folgende Teile in deinen Wunschgrößen zu.
Ich gebe hier die Größen an, die ich für mein "Demo-Täschchen" verwendet habe.
Diese Tasche hat oben und unten unterschiedliche Stoffe, du kannst es natürlich auch in 
einem Außenstoff und einem Innenstoff nähen.

Außenstoff A:     2 Stücke 25 cm breit und 10,5 cm hoch
( Elefanten grün )
Außenstoff B:     2 Stücke 25 cm breit und 9,5 cm hoch
( Leinenstoff )
Innenstoff:          2 Stücke 25 cm breit und 18 cm hoch
( schwarz )
Vlieseinlage:      2 Stücke 23 cm breit und 16 cm hoch

Innentasche:      1 Stück 21 cm breit und 20 cm hoch

Sonst noch:    Reißverschluss, der einige Zentimeter länger ist, als die Breite deines Täschchens.
                                  Ich habe hier einen 30 cm langen verwendet.

Schlaufe:         Falls du eine kleine Schlaufe an dem Täschchen anbringen möchtest, schneidest
                                du noch einen Streifen in 8 cm Breite und 18 cm Länge zu.
2) Schlaufe nähen
Den zugeschnittenen Stoffstreifen                                                  Wieder aufklappen,     
einmal längs mittig zusammenfalten                                              beide Seiten zur Mitte hin falten
und bügeln.                                                                                               und wieder bügeln.
                                     

Dann die gebügelten Seiten aufeinanderlegen                 Den Streifen an beiden langen Seiten
und nochmal bügeln.                                                                  knappkantig zusammennähen.
                                                                                                             So wird gleichzeitig die offene Seite 
                                                                                                              verschlossen. 
                            
3) Schnittteile vorbereiten:

Beide Schnittteile aus Außenstoff links auf links aufeinanderlegen, am oberen Rand zusammenstecken und füßchenbreit ( also Abstand zum Rand = die Breite des Füßchens ) mit einem einfachen Gradstich zusammennähen:
Das machst du mit allen 4 Stücken aus Außenstoff. Die zusammengenähten Stücke sehen dann so aus:
...und so von der anderen Seite:
Jetzt kann man die zusammengenähten Seiten noch einmal absteppen, 
damit es dann schöner aussieht:
Jetzt beide zusammengesetzten Taschenteile auf der Rückseite mit Volumenvlies ( nach Anleitung des Herstellers bebügeln ). Hier gibt es kein Foto, aber das bekommst du auch so hin.

4) Innentasche nähen
Das zugeschnittene Rechteck für die Innentasche einmal über die 20 cm breite Seite falten.
Die Höhe ist jetzt nur noch 10 cm. 

Die Innentasche jetzt einmal rundherum füßchenbreit zusammennähen. Dabei an einer Seite eine kleine Wendeöffnung lassen. Die Ecken zurückschneiden und das Täschchen wenden.
Nun die überstehende Seite der Wendeöffnung umbügeln. ( Das erleichtert später das Verschließen von Hand ) und das gesamte Teil einmal Wenden. Die Ecken schön herausarbeiten und alles bügeln.

So sieht die Innentasche jetzt aus. Wer möchte kann die obere Kante noch einmal knappkantig abnähen.


Jetzt die genähte Innentasche mittig auf einem Schnittteil aus Innenstoff circa 4 cm vom oberen Rand entfernt plazieren, feststecken und einmal rundherum festnähen.
ACHTUNG! Dabei die obere Seite, also die Taschenöffnung auslassen !
Wer möchte kann die Tasche noch in Abschnitte unterteilen. Dann einfach noch einmal von oben nach unten eine Längsnaht nähen.
5) Schnitteile zusammensetzen
Lege ein Schnittteil aus Außenstoff mit der rechten Seite nach oben vor dich auf den Tisch.
Darauf legst du den Reißverschluss mit den Zähnchen nach unten.
Der Reißverschluss schliesst oben mit dem Stoff ab, rechts und links steht er über.
Darauf ein Schnittteil Innenstoff mit der rechten Seite nach unten.
Hier noch mal die Stofflagen:
1.) Außenstoff                    - schaut nach oben
2.) Reißverschluss            - Zähne nach unten
3.) Innenstoff                    - schaut nach unten

Das ganze oben gut ausrichten, feststecken und mit dem Reißverschlussfüßchen zusammennähen.
Jetzt das ganze richtig herum falten und schön ausbügeln. Sollte dann so aussehen:
Nun die Zweite Seite:
Du legst ein Stoffstück aus Außenstoff vor dich auf den Tisch ( Außenseite oben )
Darauf legst du das eben genähte "Sandwich" mit der Innenstoffseite nach oben.
Der Reißverschluss schließt oben bündig mit dem Stoff ab.
Darauf noch das Stoffstück aus Innenstoff mit der rechten Seite nach unten.
 Hier noch mal die Stofflagen:
1.) Außenstoff                  - schaut nach oben
2.) "Sandwichteil"           - Innenstoff schaut nach oben
3.) Außenstoff                  - schaut nach unten
Das ganze oben gut ausrichten, feststecken und mit dem Reißverschlussfüßchen alle 3 Lagen oben zusammennähen.
6) Fertigstellung
So, jetzt alles auseinanderklappen und noch einmal gut bügeln.
Dann an beiden Seiten knappkantig an dem Reißverschluss entlang nähen.
ACHTUNG!
 Jetzt den Reißverschluss bis zur Hälfte öffnen, sonst kannst du später die Tasche nicht wenden!!
Aus dieser Position heraus klappst du Außenstoff auf Außenstoff ( rechts auf rechts ) und Innenstoff auf Innenstoff ( auch rechts auf rechts ). Der Reißverschluss trennt jetzt die beiden Seiten aus Außenstoff von den beiden Seiten aus Innenstoff.
 Alles gut feststecken und dann einmal rundherum  füßchenbreit, also cirka 1 cm breit absteppen.
Versuche den Reißverschluss so auszurichten, dass die Zähnchen zum Außenstoff zeigen.
Das gibt nachher schönere Ecken :-))
ACHTUNG!
 Dabei die Wendeöffnung nicht vergessen!
Falls du eine Schlaufe angefertigt hast, diese jetzt an der gewünschten Position mit der geschlossenen Schlaufenseite ins Innere der Tasche ,zwischen die Stücke aus Außenstoff- und dann feststecken.
Nach dem Nähen die Nahtzugaben und die Ecken zurückschneiden.
So kann man diese leichter weiterbearbeiten.

Ein einfaches Täschen wie dieses wäre ja jetzt schon fertig aber wir wollen mehr VOLUMEN und TIEFE für dies Täschchen also:
7) Box the corners !
Jetzt arbeiten wir die Ecken für den Taschenboden heraus.
Dazu die Seitennaht auf die Bodennaht legen, so dass ein Dreieck entsteht.
Das geht am einfachsten, indem du die Tasche mit der Bodennaht zu dir hälst und die Seiten auseinanderziehst.
An dieser Stelle: Herzlichen Dank an mein "Handmodell Lukas" :-))

Die Seiten der Tasche so auseinanderziehen , dass Bodennaht auf Seitennaht liegt.
Die Nahtzugaben werden dabei auseinandergeklappt. Seiten- und Bodennaht bilden jetzt ein Dreieck.
Mit einem Geodreieck an beiden Seiten der Mittellinie jeweils  4 cm  abmessen.
Dort einen Strich mit einem Stift ziehen. Einmal an der gezeichneten Linie entlangnähen, dann die Spitze des Dreiecks mit 1 cm Nahtzugabe abschneiden.
Dies für alle 4 Ecken der Tasche machen.
SO FERTIG !
Jetzt kommt der für mich wohl immer wieder spannende Augenblicke jeden Nähprojektes.
Die Tasche wird durch die ( nicht vergessene!) Wendeöffnung gewendet! Dabei die Ecken gut herausarbeiten. Nun noch die Wendeöffnung mit einigen Stichen per Hand zunähen und den Reißverschluss mit einem Bändlein verzieren.
und tata :
.fertig ist dein erstes selbst genähtes kleines Kosmetiktäschchen.  Gar nicht schwer, oder?
Ich wünsche dir viel Spaß beim Nähen, gutes Gelingen und freue mich immer über eine Rückmeldung.
*********************************************************************************
Alle Rechte dieser Anleitung liegen bei binimey-design © 2013
Für eventuelle Fehler in der Anleitung oder beim Nacharbeiten wird keine Haftung übernommen.
Das Kopieren und die Weitergabe dieser Anleitung sind ausdrücklich erwünscht.
Näht so viel ihr wollt und könnt und verschenkt, verkauft
oder behaltet die Täschchen selber :-))
Bitte gebt lediglich die Herkunft der Anleitung an.
Herzlichen Dank!

...und gleich noch einen Bruder dazu:-))
                 

Kommentare:

  1. Hallo guten Morgen :o) ein frohes neues jahr wünsche ich dir!
    ....deine Anleitung ist wie immer klasse, tolle Bilder und gut beschrieben.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Gabi

    ...du kannst mich jetzt hier finden http://stich-schlinge.de ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!
    Vielen Dank für die tolle Anleitung! Gibt es einen Trick, wie ich die Nähte beim ausarbeiten der Ecken genau aufeinander bekomme?

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine,
    vielen Dank, für die tolle Anleitung,
    so hab ich mich endlich auch an ein Kosmetiktäschchen getraut.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  4. Super Anleitung! Ich hab das zwar im Nähkurs gelernt aber ohne Anleitung würde ich das schnell wieder vergessen. Danke dafür!! :D

    AntwortenLöschen